Projekttitel:
Welche Probleme begegnen geflüchteten Menschen auf dem Weg zur Arbeitsmarktintegration?

Projektleitung:
Herr Nicolai Birr, Kommunales Jobcenter Lahn-Dill

Ausgangssituation:
Das Aufnahmehoch geflüchteter Menschen war in den Jahren 2015 und 2016. Inzwischen sollten die meisten geflüchteten Menschen schon einen Sprachkurs absolviert bzw. erste Deutschkenntnisse gesammelt haben. Während einige Menschen bereits erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert wurden, suchen Andere noch nach einer Beschäftigung. Beispielsweise durch den IAB Bericht im Jahr 2016 wurden verschiedene Probleme prognostiziert. Anhand dieser Ergebnisse wurden Lösungsstrategien für geflüchtete Menschen entwickelt. Zum einen soll die Forschungsarbeit untersuchen, inwiefern diese Probleme tatsächlich eingetroffen sind. Zum anderen soll verglichen werden, ob Fallmanager im Jobcenter, Mitarbeiter der Caritas und geflüchtete Menschen selbst die jeweiligen Probleme als ähnlich relevant wahrnehmen oder ob es in diesem Bereich erhebliche Unterschiede gibt.

Projektziele:
Während meiner Forschung wurden verschiedene Quellen zu Problemen der Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen rausgesucht. Anhand dieser Quellen wurden Fragebogen für Menschen mit Fluchthintergrund, Fallmanager im Jobcenter und Mitarbeiter der Caritas entwickelt. Aus jeder Gruppe sollen ca. 20 Menschen befragt werden. Die Themen der einzelnen Fragen sind identisch. Anhand der Fragebogen sollen verschiedene Probleme mit 1 (trifft nicht zu) bis 10 (trifft voll zu) bewertet werden. Außerdem können weitere Probleme geschildert und bewertet werden. Die Fragebogen sind anonym und werden gemeinsam mit den geflüchteten Menschen bearbeitet. Anhand der Ergebnisse soll untersucht werden, welche Probleme tatsächlich vorliegen.

Die Ergebnisse dieses Projekts werden an einem Messestand vorgestellt.

Zurück zur Projektübersicht