Projekttitel:
Leitfaden für die Arbeit in der Wohngeldbehörde

Organisation:
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis (Wohngeldbehörde)

Projektleitung:
Frau Romina Brodtbeck


Ausgangssituation:
Wohngeld wird von den verschiedensten Menschen mit ganz unterschiedlichen Schicksalen beantragt. Obwohl sich viele Fälle ähneln, ist jeder Fall individuell. Und genau dies stellt eine große Herausforderung dar. Bei der Bearbeitung von schwierigeren und selteneren Fällen treten häufig Unklarheiten und damit auch Unsicherheiten auf. Daraufhin wird oftmals Rat beim Vorgesetzten gesucht. Dabei kommt es häufig vor, dass bei mehreren Kollegen zu ein und demselben Sachverhalt ähnliche Probleme / Fragen aufgetreten sind. Aufgrund fehlenden Informationsflusses werden die Informationen nach der ersten Abklärung nicht weitergegeben und stehen somit nur wenigen Personen zur Verfügung. Durch die häufigen Nachfragen entsteht ein hoher Zeitverlust, sowohl für die Mitarbeiter als auch für den Vorgesetzten. Auch durch häufigen Personalwechsel geht viel des erarbeiteten Wissens verloren. Notizen, Muster, etc. werden nicht weitergegeben, vernichtet oder nicht angenommen, obwohl diese durchaus nützlich sein könnten.

Projektziele:
Um die o.g. Problematiken in Zukunft zu vermeiden, wurde ein Leitfaden für die Arbeit in der Wohngeldbehörde erstellt. Dieser Leitfaden behandelt schwierigere und seltenere Fallkonstellationen ausführlich (z.B. Lastenzuschuss, Mietwert, Beitreibungsmaßnahmen, etc.). Die Mitarbeiter der Wohngeldbehörde des Landkreises Rhein-Neckar wurden befragt, welche Inhalte sie für wichtig und interessant erachten, um den Leitfaden individuell auf ihre Bedürfnisse abzustimmen. Der Leitfaden wurde im Arbeitsalltag angewendet und von den Mitarbeitern beurteilt. Das Projekt ist so konzipiert, dass der Leitfaden auch nach Projektende stetig erweitert werden kann.

Der Leitfaden soll das Ziel haben, einmal erarbeitetes Wissen zu sichern und vor Verlust zu schützen (z.B. bei Personalwechsel). Unter den Mitarbeitern der Wohngeldbehörde soll so ein kontinuierlicher Informationsfluss angeregt werden, damit Informationen nicht verloren gehen. Der Leitfaden soll jedem einzelnen Sachbearbeiter die Sicherheit und Gewissheit geben, dass alle anderen Kollegen den vorliegenden Fall ebenso bearbeiten würden.

Die Ergebnisse dieses Projekts werden im Rahmen eines Vortrags während der Messe vorgestellt (siehe Rahmenprogramm).

Zurück zur Projektübersicht